Suche

Bücherbelle

Wörterliebe, Listenmensch

Schlagwort

Bücher

[Rezension] Mehr Freundschafts- als Liebesgeschichte

"Die Liebeserklärung" von Jean-Philippe Blondel "Weißt du, genau das wollte ich dir heute sagen, […] dass ich dein bester Freund bin, auch wenn es dir nicht bewusst ist und uns beiden deshalb vermutlich etwas sehr Wichtiges entgeht" Zusammenfassung. Die Liebeserklärung... weiterlesen →

[Rezension] „Der Brief“ von Carolin Hagebölling

„Die Realität ist eine Frage der Wahrnehmung, nicht der Wahrheit.“ (S. 51) Zusammenfassung. Marie lebt ein Leben, das sie liebt, mit der Frau, die sie liebt und eigentlich ist alles ganz wunderbar - bis sie einen Brief bekommt, der scheinbar... weiterlesen →

[Rezension] „Die Morde von Morcone“ von Stefan Ulrich

Zusammenfassung. Im toskanischen Morcone treibt ein unbekannter Mörder sein Unwesen und verbreitet Schrecken in der Bevölkerung, der mit dem Tod einer afrikanischen Prostituierten beginnt und scheinbar unaufhaltsam weitergeht. Was haben die seltsamen Zeichen auf den Leichen der Opfer zu bedeuten?... weiterlesen →

[Rezension] „Demnächst in Tokio“ von Katharina Seewald

„Und nun griff Deutschland wieder zu den Waffen. Ja, hatten wir denn nichts gelernt?“ (S. 199) Zusammenfassung. Eine große Liebesgeschichte vor der Kulisse eines der größten Kriege der näheren Geschichte: Elisabeth ist gezwungen, einen Mann zu heiraten, den sie bloß... weiterlesen →

[Rezension] E.O. Chirovici: Das Buch der Spiegel

Zusammenfassung. Es beginnt mit dem Manuskript eines gescheiterten Autors und entpuppt sich als verspätete Mordermittlung: Das Buch der Spiegel liefert einen Krimi und verpackt ihn in ungewöhnlich erzählten einzelnen Episoden. Dabei kann man nie so ganz genau wissen, wer nun... weiterlesen →

Gelesen im Mai 2017

Mit neun Büchern (von denen fünf Rezensionsexemplare und drei Büchereibücher waren) ist der Monat jetzt nicht der schlechteste aller Zeiten, half aber auch kaum beim SuB-Abbau. Auch waren die Bücher dieses Monats eher durchwachsen: Von richtig guten (Wie "Mr. Pearsdews... weiterlesen →

[Rezension] „Die zwei Leben der Florence Grace“ von Tracy Rees

„Manche Menschen sind dafür bestimmt, auf der Erde zu gehen, aber du nicht.“ (S. 225) Zusammenfassung. Florrie Buckley führt ein armes, dennoch größtenteils glückliches Leben, bis ihre Großmutter stirbt und ihr das Wissen um ihre tatsächliche Herkunft hinterlässt. Völlig unvorbereitet... weiterlesen →

[Rezension] „Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge“ von Ruth Hogan

„Wir können nicht immer gewinnen, und wir können nicht immer glücklich sein. Aber wir können es immer probieren.“ (S. 78) Zusammenfassung. Ein ganzes Arbeitszimmer voller verlorener Dinge hinterlässt Mr. Peardew der überraschten Laura, und neue Freunde noch mit dazu; doch... weiterlesen →

[Rezension] Ein märchenhafter Krimi: „Der Freund der Toten“ von Jess Kidd

„Sieh dich vor. Es gibt in diesem Dorf keine vertrauenswürdige Seele. Jeder von ihnen hat mindestens zwei Gesichter.“ (S. 75) Zusammenfassung. In „Der Freund der Toten“ entdecken wir gemeinsam mit dem Hippie Mahony das grausige Schicksal seiner Mutter, das von... weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑