Suche

Bücherbelle

Wörterliebe, Listenmensch

Kategorie

Allgemein

[Rezension] „Sieh mich an“ von Mareike Krügel

„Denn das Meer ist niemals profan, langweilig und grau. In Wirklichkeit ist es das Einzige, das zu sehen sich lohnt in dieser Welt.“ (S. 181) Zusammenfassung. Ein einziger Tag und ein Etwas in der linken Brust reichen aus, um Katharina... weiterlesen →

Advertisements

[Rezension] „Töte mich“ von Amélie Nothomb

„Du hast viel dazu beigetragen, dass ich auf der Welt bin. Es wäre nur gerecht, wenn du sie auch von mir befreist.“ (S. 66) Zusammenfassung. Eine üble Prophezeiung, eine finanzielle Notlage, die den Auszug aus dem Familienschloss erzwingt, und dann... weiterlesen →

[Rezension] „It’s Market Day“ von Fabio Haebel

Das Buch. „It’s Market Day“ ist ein großes Bilder-Geschichten-Kochbuch, das nicht nur aufs Kochen Lust macht, sondern auch darauf, die verschiedensten Märkte zu besuchen und Menschen kennen zu lernen. In jedem Kapitel, das je einen der großen Märkte Europas behandelt,... weiterlesen →

[Rezension] „Teufelskälte“ von Gard Sveen

„Ein Schauer lief ihr über den Rücken, und eine Wunde riss in ihr auf, als erwachte sie aus einem grauenvollen Traum, um nur Sekunden später zu erkennen, dass es kein Traum, sondern die Wirklichkeit war.“ (S. 176) Zusammenfassung. Jahre nach... weiterlesen →

[Rezension] „Liebe findet uns“ von J.P. Monninger

„Ich sah mich um und versuchte zu verstehen, wo wir hier gerade hineingerieten, dann zuckte ich innerlich mit den Schultern und folgte ihm. Schließlich hatte er die Tüte mit dem Essen.“ (S. 77) Zusammenfassung. Die Geschichte einer stürmischen Liebe, die... weiterlesen →

Gelesen im Juli 2017

Im Juli plante ich, meinen SuB-Abbau an zwei Fronten voran zu treiben: Viele SuB-Bücher lesen und keine neuen kaufen. Ausgenommen Rezensionsexemplare. Das mit denem Lesen hat ganz gut geklappt, gekauft habe ich auch keine neuen - warum das mit dem... weiterlesen →

[Rezension] „Ein fauler Gott“ von Stephan Lohse

„Du kennst doch das leere Gefühl, das im Bauch entsteht, wenn du betrübt bist. […] Dieses Gefühl nennt man Kummer. Der Kummer beschreibt die Lücke, in der die Seele existiert, die du vermisst, weil du den Menschen, aus dem sie... weiterlesen →

[Rezension] „Zärtlichkeiten“ von Patricia Erne

Lyrische, poetische Texte, gar Gedichte, zu rezensieren ist immer eine Herausforderung für sich und gestaltet sich in meinen Augen deutlich schwieriger als das Rezensieren von Romanen und ähnlicher Literatur, aber ich gelobe feierlich, mein Bestes zu geben und in Worte... weiterlesen →

[Rezension] „Die Morde von Morcone“ von Stefan Ulrich

Zusammenfassung. Im toskanischen Morcone treibt ein unbekannter Mörder sein Unwesen und verbreitet Schrecken in der Bevölkerung, der mit dem Tod einer afrikanischen Prostituierten beginnt und scheinbar unaufhaltsam weitergeht. Was haben die seltsamen Zeichen auf den Leichen der Opfer zu bedeuten?... weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑